influenceme-plattform für influencer

1. kostenlose registrierung 

  • Melde dich kostenlos an, und stelle uns Informationen zu dir und deinem Account zur Verfügung.
  • Wir prüfen deine Bewerbung und nehmen dich anschließend in unsere Datenbank auf.
  • Die Mitgliedschaft ist 100% kostenfrei, du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

2. erhalte anfragen von brands

  • Nach deiner Registrierung kannst du Anfragen von Marken erhalten, die an deiner Person und deinem Account interessiert sind.
  • Pflege dein Listing auf unserer Plattform, um einfacher gefunden zu werden, und mehr Anfragen zu erhalten

3. BOOKINGS & Geld verdienen 

  • Die Kampagnen werden entweder über InfluenceME, oder direkt über die Brands abgewickelt.
  • Erhalte faire Gagen für deine Influencer-Gigs.
  • Erhöhe deine Chancen um als Brand-Ambassador für bekannte Brands ausgewählt zu werden.

8 TIPPS FÜR DEINE INFLUENCER-KARRIERE

Reisen an die schönsten Orte der Welt, Einladungen auf besondere Partys, Produkte die kostenfrei zur Verfügung gestellt werden, und der ganz große Durchbruch: das eigenes Produkt auf dem Markt. All dies gehört zu dem Leben eines Influencers, doch hinter den Fotos, Videos und Blogbeiträgen verbirgt sich viel harte Arbeit. Dennoch kann es gelingen, die eigene Leidenschaft zum Beruf zu machen und einen derartigen Lifestyle zu leben. Für deinen persönlichen Weg hin zum Influencer gibt es einige hilfreiche Tipps, die dir zum Erfolg verhelfen.

1. Mit Leidenschaft kommunizieren

Die Leidenschaft ist der goldene Schlüssel zum Erfolg. Nur wer hinter der Sache steht, die er vermarkten will, kann überzeugend und nachhaltig Menschen an den eigenen Kanal binden. Du solltest dir also ein Thema oder eine Branche aussuchen, die dich mit Freude erfüllt damit du eine Strategie für deine Plattform entwickeln kannst.  Dazu eignen sich besonders Hobbys, über die du qualifiziert informieren kannst und, die anschaulich präsentiert werden können. Möchtest du z. B. lieber Infos zur neuesten Technik oder aktuelle Modetrends mit deinen Followern teilen? Vielleicht bist du auch besonders sportlich begabt oder kochst gerne? – Egal, für welchen Themenbereich du dich entscheidest, das Wichtige ist, dass er das wiederspiegelt, wofür du im Leben wirklich stehst. Vielen, die gerne Influencer werden möchten, fehlt nämlich eine gewisse Authentizität. Dafür solltest du dir jederzeit selbst treu bleiben und keine Kopie von einem anderen Influencer werden. Das wird von Usern schnell durchschaut und führt zu Misserfolg.

2. Wiedererkennungswert entwickeln

Zwischen den vielen bunten Bildern und Videos auf Instagram, TikTok und Co. musst du es schaffen, herauszustechen. Um das zu erreichen solltest du für einen gewissen Wiedererkennungswert auf deinen Kanälen sorgen. Hierfür spielt die Art der Bildbearbeitung eine sehr große Rolle. Sie ist die digitale Handschrift von jedes einzelnen Influencers. Indem du deine Fotos immer wieder auf dieselbe Art und Weise bearbeitest, sorgst du dafür, dass Nutzer deine Bilder bereits auf den Ersten Blick wiedererkennen können. Außerdem wirkt dein Feed durch die Entwicklung eines stringenten Stils einheitlich und deiner Performance wird ein roter Faden verliehen. So werden User, die beispielsweise über einen Hashtag oder einen beworbenen Beitrag auf dein Profil stoßen, ebenso schneller deine Follower. Sie können sofort erkennen, was hinter deinem Kanal steckt und wofür du stehst – so können sie sich schnell entscheiden, ob ihnen das gefällt, was du tust.

3. Richtige Hashtags verwenden

Vor allem zu Beginn deines Influencer Daseins kann es schwer sein, als unbekannte Person Aufmerksamkeit zu erregen. Damit du besser und regelmäßiger wahrgenommen wirst, empfiehlt es sich beliebte Hashtags zu benutzen. Mit besonders populären Hashtags, die viele Influencer verwenden, können potenzielle Follower auf dich aufmerksam werden. Selbstverständlich sollten die ausgewählten Hashtags trotzdem zu deinem Bild oder Video und deinem Inhalt im Beitrag passen. Bei der Suche nach neuen Hashtags hilft dir eine Recherche im Internet. Viele Seiten generieren Hashtags mit hohen Reichweiten, die zu deinem Content passen.

4. Regelmäßig aktiv sein und interagieren

Um präsent und relevant zu bleiben, ist es besonders wichtig, regelmäßig Beiträge zu posten und mit seinen Followern zu interagieren. Dafür empfiehlt es sich im ersten Schritt ein bis vier Fotos täglich zu veröffentlichen. Wenn eine gewisse Reichweite vorhanden ist, reicht ein Beitrag pro Tag aus. Außerdem ist es wichtig alle Funktionen der jeweiligen Plattform zu nutzen. Auf Instagram beispielsweise existieren neben den normalen Foto- und Videobeiträgen auch Storys und Live-Streams. Da deine Follower diese Funktionen selbst nutzen und bei anderen Influencern daran gewöhnt sind, auch über entsprechende Formate erreicht zu werden, solltest du dieser Strategie ebenso folgen. So fällt es auch leichter, eine Verbindung zwischen dir und deiner Community herzustellen. Du kannst auch darauf achten, deine Follower in Beiträgen, Stories und im Live-Stream aktiv anzusprechen und sie beispielsweise zu ihrer Meinung zu einem bestimmten Thema befragen. Wie du es auch anstellst – die Interaktion mit der Community ist das Fundament zu einer erfolgreichen Seite, die es dir im Umkehrschluss ermöglicht Influencer zu werden.

5. Qualität statt Quantität

Auch, wenn du – gerade zu Beginn – viele Beiträge planst und veröffentlichst, sollte die Qualität nie darunter leiden. Anstelle einer Flut an Bildern und Inhalten, die eventuell nicht aufeinander abgestimmt sind, solltest du lieber auf durchdachte Beiträge mit Mehrwert für die User setzen. Dabei solltest du auch darauf achten, zu welcher Tageszeit du deinen Content veröffentlichst. Am besten eignen sich hierfür die ersten Morgen- oder letzten Abendstunden des Tages. Zu diesen Zeiten sind statistisch gesehen die meisten Menschen in den sozialen Medien online. Auf dem Weg zur Arbeit oder Uni, oder aber abends vorm Schlafengehen checken User die Aktivitäten in ihrem Feed am häufigsten.

6. Bodenständig bleiben

Diese Tipps verhelfen dir dazu, eine gewisse Reichweite zu erzielen. Trotzdem ist es wichtig – auch wenn du schon Influencer bist und deine Kanäle stetig weiter wachsen – nicht überheblich zu werden. Ein solcher Wandel fällt der Community schnell auf und wird nicht geduldet, sodass du einige Follower verlieren würdest. Selbst wenn einige Firmen nun auf dich aufmerksam geworden sind, ist es wichtig, das Vertrauen der Follower nicht zu missbrauchen und sich selbst als etwas Besseres darzustellen. Genauso wichtig ist dein Verhalten gegenüber Unternehmen, die mit dir kooperieren möchten. Schließlich bist du durch eine erfolgreiche Zusammenarbeit Markenbotschafter und arbeitest für den Betrieb. Also wird auch ein professionelles Verhalten von dir erwartetet. Mach also so weiter, wie du es bis zu diesem Zeitpunkt getan hast und bleibe authentisch, respektvoll und kompetent.

7. Netzwerken

Influencer, die regelmäßig mit anderen Influencern zusammenarbeiten und sich gemeinsam austauschen, profitieren von vielen Vorteilen. Es lohnt sich also, mit anderen Meinungsmachern in deinem Themengebiet in Kontakt zu treten. So könnt ihr gegenseitig von den Erfahrungen und Kontakten des jeweils anderen profitieren und euch in den sozialen Medien gegenseitig hervorheben. Ihr könnt Beiträge des Anderen liken und kommentieren, oder euch sogar dazu entschließen, gemeinsam Content zu produzieren.  Das macht nicht nur Spaß und generiert wertvolle Inhalte, sondern ermöglicht es dir auch, auf anderen reichweitenstarken Kanälen verlinkt zu werden, über die User dann auf deine Seite gelangen.

8. Gewinnspiele, Verlosungen und Giveaways organisieren

Wenn du Influencer werden willst, solltest du die häufigste Methode, mit Usern in Kontakt zu treten, auf jeden Fall für dich nutzen. Gewinnspiele, Verlosungen und Giveaways gehören zum kleinen Einmaleins der Influencer. Viele Meinungsmacher veranstalten diese regelmäßig über ihre Profile. Durch diese Strategien werden Follower aktiv für ihre Treue, Unterstützung und Teilnahme belohnt. Außerdem führt es zu einem Anstieg der Abonnenten, da nur sie potenzielle Gewinner einer Aktion werden können. Wer also bislang kein Follower war, hat nun einen konkreten Anlass dazu. Wenn du auch nach der Aktion anhaltend einheitlichen Content veröffentlichst, stehen die Chancen gut, dass die neu gewonnenen Follower bleiben. Ebenso bindest du durch Gewinnspiele, Verlosungen und Giveaways diejenigen, die bereits Teil deiner Community sind. Sie werden deine Inhalte im Nachhinein noch mehr schätzen, weil du aktiv mit ihnen interagiert hast.

Jetzt bist du an der Reihe! Du selbst hast den Erfolg deiner Kanäle in der Hand und nur du selbst kannst dafür sorgen, ein namhafter und beliebter Influencer zu werden. Wir hoffen, dass dich unsere Tipps auf deinem Weg begleiten. Jetzt heißt es, viel Zeit, Energie und Leidenschaft für den Aufbau deines Kanals aufzubringen und geduldig und beständig dabei zu bleiben.

 

Jetzt kostenlos und unverbindlich registieren!

Klicke jetzt auf „Kostenlos Registrieren“ und werde Teil der Influencer-Community. Erhalte Anfragen von namhaften Brands – Der Boost für deine Influencer-Karriere!