Instagram als Umsatz Boost

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Nutzung von Instagram ist laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht von TechCrunch um 40 Prozent während der Hochphase von Corona gestiegen. Kein klassisches Medium kann derartige Zahlen vorweisen. Der Großteil der Kunden bewegt sich online. Wer seine Zielgruppe also nicht hauptsächlich digital anspricht, wird mittelfristig verlieren. Nicht umsonst zieht sich ein tiefer Graben durch die deutsche Modeindustrie und viele etablierte MIttelständische Unternehmen. Empfehlungen aus dem privaten Umfeld sind schön, allerdings vertrauen die meisten Konsumenten mittlerweile auf die Meinung von Experten. Experten in Ihrem Feld, Experten die als Influencer fungieren.

Um einige Vorteile von Influencer Marketing und deren Gebrauch zu veranschaulichen, haben wir folgende Themen für Sie vorbereitet:

  1. Shopping Streams mit Instagram
  2. Payed Media Amplification
  3. Daten sammeln und auswerten
  4. Social Media Management


1. Shopping Streams mit Instagram

Lineares Teleshopping war gestern. Die innovative und leider noch viel zu wenig genutzte Alternative sind interaktive Social Media Shopping Streams. Ausgewählte Influencer präsentieren darüber entweder von zu Hause oder direkt vom Unternehmen aus Produkte und deren Vorteile. Dabei sprechen sie Kunden einfach, klar und in der Sprache der Zielgruppe an. Aus den Shopping Streams kann dann direkt in den eCommerce Bereich des Unternehmens verlinkt werden. Alternativ funktioniert das natürlich auch zu Amazon Seiten oder zu einer Landingpage, sollte es um eine reine Leadgenerierung gehen. Interaktive Streams passen auch perfekt in den Automotive Sektor. Hier erleben Influencer die Fahrzeuge hautnah im Showroom, können auf Fragen der User eingehen und auf eine Terminvereinbarung, beispielsweise für eine Probefahrt, hinweisen.

Mittels Live Shopping Streams wird der Produkteinkauf zu einem echten Erlebnis für die User. Dank verschiedener Tools kann der Kauf nämlich individuell und attraktiv gestaltet werden. So können noch höhere Umsätze erzielt werden.

2. Payed Media Amplification

Wer beim Bewerben von Social Media Beiträgen selbst kleine Budgets in die Hand nimmt, erzielt oft enorm höhere Reichweiten als ohne Maßnahmen. Die Reichweite generischer Postings über Influencer werden nämlich von vielen Plattformen beschränkt. Die nachfolgende Grafik bestätigt das. Bündelt man zu viele Influencer entsteht eine unerwünschte Überschneidung der Nutzerschaft.

Quelle: Statista
Quelle: Statista

Unsere Lösung hierzu: Generische Postings der Influencer als Branded Content kennzeichnen und mit zusätzlichem Budget über die Accounts der Influencer bewerben. Preise von 0,50 EUR CPC (Cost per Click) sind keine Seltenheit. Außerdem lässt sich die Zielgruppe beim Bewerben exakt einstellen, permanent optimieren und Doppelungen von angezeigten Postings bei den Nutzern können ausgeschlossen werden. Die Steuerung kann manuell erfolgen, eine übergreifende technische Lösung ergibt langfristig gesehen jedoch mehr Sinn. Mit der InfluenceME Plattform Technologie beispielsweise können alle Maßnahmen zentral gesteuert und ausgewertet werden. Das spart Zeit, Geld und Nerven.

Übrigens: durch die gesteigerte Sichtbarkeit profitieren auch die Influencer. Das Argument, die organische Audience würde darunter leiden konnte bereits vielfach widerlegt werden.

3. Daten sammeln und auswerten

Ohne ein fundiertes Recap einer Kampagne lassen sich schwer Learnings für folgende Kampagnen gewinnen. Auch, wenn Influencer Marketing sehr emotional ist und viele Aspekte subjektiv sind, braucht es am Ende fundierte Zahlen, die den Erfolg nachweisen. Dafür müssen im Vorfeld KPIs definiert werden, damit optimale Messpunkte geschaffen werden. So können alle Daten zentral und in Echtzeit zusammengeführt werden, was eine Auswertung und eine anschließende Nutzung der gewonnenen Daten erheblich erleichtert. Fragen wie welcher Umsatz wurde über organische Maßnahmen generiert? Welcher über Payed Media? Gibt es Motive, die besonders gut funktionieren? können so einfach beantwortet und für zukünftige Kampagnen verwendet werden.

Empfehlenswert ist es, alle KPIs und Werte einer Kampagne zentral abzuspeichern, um sie für Folgekamagnen sofort nutzen zu können. So ist es auch möglich, kampagnenübergreifend Learnings zu ziehen.

Tipp beim Bewerben von Beiträgen über Influencer: Fake Follower frühzeitig erkennen! Es handelt sich wahrscheinlich um Fake Follower, wenn…

… es zu gewaltigen Sprüngen in der Follower Wachstumskurve kommt.
… Follower kein Profilbild verwenden und selbst nichts posten.
… Follower zu themenfremden Inhalten Kommentare verfassen.
… Follower außergewöhnlich schnell mit Likes und Kommentaren auf eben veröffentlichte Beiträge reagieren

Aber wie umgeht man das Problem der Fake Follower? Unsere Plattform inluenceME prüft verfügbare Influencer mehrfach durch das Team selbst und durch eine entsprechende Technologie.

4. Social Media Management

Oft können Unternehmen mit zu kleinen und schlecht gepflegten eigenen Social Media Accounts, insbesondere auf Instagram, beobachtet werden. Es gibt jedoch vier wichtige Faktoren, die für ein schnelles und erfolgreiches Wachstum ausschlaggebend sind:

  1. Einen Contentplan entwickeln: Definieren sie drei bis vier Kategorien für die Verbreitung von Inhalten in den sozialen Medien. Hierbei kann es sich um Packshots, Bilder von Ihren Ladengeschäften, Inhalte von Influencern oder eigens veranschaulichte Anwendungsfälle handeln. Wenn daraus ein Mix erstellt wird, können Themen durchdacht und sorgfältig aufbereitet geplant werden. 
  2. Einheitliche Kommunikation fördern: Hierbei geht es vor allem um eine klare Bildsprache und einheitliche Filter. Sie sorgen für ein homogenes und professionelles Bild und veranlassen User dazu, Unternehmensseiten zu folgen. 
  3. Payed Media betreiben: Bewerben sie jeden Post mit einem kleinen Budget. So generieren sie stetig weitere Reichweiten in der Zielgruppe und Ihr Account kann wachsen.
  4. Regelmäßige Aktionen planen: Gewinnspiele und andere Kundenvorteile verleihen dem Account zusätzliche Würze und animieren User zur Interaktion. Mit Maßnahmen dieser Art sollte jedoch vorsichtig umgegangen werden. Bei der Planung sollten die jeweiligen Richtlinien der Plattform eingehalten und Gewinnspiele sollten nicht zu häufig eingesetzt werden, damit sie etwas Besonderes bleiben.

Wenn Ihnen die nötigen Ideen oder die Zeit für das Managen Ihrer Accounts fehlen, sprechen Sie gerne jederzeit mit uns. 

Zusammenfassend und übergreifen lässt sich sagen, dass Content und Influencer Marketing aktuell zunehmend von Unternehmen genutzt werden sollten. Kunden befinden sich noch häufiger online als zu Zeiten vor der Krise und können dementsprechend verstärkt über Social Media Kanäle, Blogs und Newsletter erreicht werden. Dynamische Redaktionspläne und vertrauensvolle Zusammenarbeiten bilden dabei die Grundlage für eine erfolgreiche Strategie. Dabei muss zu jeder Zeit an den Mehrwert und die Interessen der Kunden und Community gedacht werden.

Dabei können wir Ihnen helfen:

Sie möchten aktiv zu einem gesteigerten Unternehmenserfolg und einer verbesserten Online Präsenz beitragen? Dann kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Beratungsgespräch zum Thema Influencer Marketing. Über den folgenden Link vereinbaren Sie ganz leicht einen Termin mit mir oder einem Spezialisten aus meinem Team: https://influenceme.de/termin

Beste Grüße und bleiben Sie gesund

Philipp Hagl

 

 

Quellen:

https://fashionunited.de/nachrichten/mode/wie-veraendert-covid-19-das-influencer-marketing/2020060235827
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/943066/umfrage/durchschnittliche-reichweite-von-instagram-posts-und-stories-nach-profilgroesse-weltweit/
https://etailment.de/news/stories/alibaba-livestreaming-trend-china-shopping-22672