Google entthront, bezahlte Subscriptions, Webinar-Umfrage

Inhaltsübersicht:

  1. Entthront: Google ist nicht mehr meistbesuchte Website
  2. Wie Lebensmittelmarken ihre Kunden weiterhin erreichen
  3. Influencer Marketing für die Pharmabranche
  4. Nach Instagram plant auch TikTok bezahlte Abonnements
  5. Finanzdienstleister: Jetzt nur nicht den Anschluss verlieren
  6. Umfrage: Welche Webinar-Themen wünschen Sie sich?

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist eine eindrucksvolle Entwicklung: Weltweit haben Unternehmen im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Dollar für Influencer Marketing ausgegeben – mehr als doppelt so viel wie noch 2019.

Werbetreibende in Deutschland sind hier vergleichsweise zögerlich. Doch auch hierzulande ist der Trend eindeutig: Immer mehr Unternehmen geben immer größere Summen für ihr Influencer Marketing aus. Während 2018 nur 12 Prozent der deutschen Unternehmen bereit waren, mehr als 100.000 Euro in Influencer Marketing zu investieren, waren es 2020 bereits 25 Prozent.

Quelle: iwd.de

Damit Sie in Sachen Influencer Marketing weiterhin up to date sind, geben wir Ihnen in diesem Newsletter wieder einige Infos und Impulse.

1. Entthront: Google ist nicht mehr meistbesuchte Website

Jahrelang war Google der absolute Platzhirsch im Web. Das ist vorbei: 2021 hat das chinesische Social Network TikTok den Giganten aus dem Silicon Valley von der Spitze verdrängt – jedenfalls, wenn es um die Anzahl der Webseiten-Aufrufe geht. Sie kennen TikTok nur vom Hörensagen? Dann sind Sie nicht allein, denn in Deutschland schaffte es die App, mit der Nutzer kurze Handyclips teilen können, nicht mal unter die Top 10. Der rasante Aufstieg der Plattform zeigt aber: Es ist höchst Zeit, sich mit TikTok zu befassen. Im Blog zeigen wir Ihnen, wie Sie den Hype für Ihr Marketing nutzen.

Quelle: contentmanager.de

2. Wie Lebensmittelmarken ihre Kunden weiterhin erreichen

Werbung für Lebensmittel und andere schnelldrehende Produkte wird vor allem am Point of Sale gemacht – also im Supermarkt. Wer solche Waren über Lieferdienste wie Gorilla, Flink und Co. bestellt, ist für die Marken kaum mehr erreichbar. Die entstandene Kommunikationslücke kann Influencer- und Social Media Marketing füllen. Über digitale Kanäle können Marken direkte Kaufimpulse setzen. Sie haben Beratungsbedarf zu diesem Thema? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Quelle: https://influenceme.de

3. Influencer Marketing für die Pharmabranche

Werbung für Pharma-Produkte unterliegt strengen gesetzlichen Regelungen. Die meisten Branchenriesen halten sich daher mit Influencer Marketing zurück. Anders sieht es bei kleineren Unternehmen etwa aus dem Bereich Nahrungsergänzungsmittel aus: Sie machen vor, dass die Zusammenarbeit mit
Influencern auch in der Gesundheitsbranche gut funktionieren kann – Spezialisierung und Glaubwürdigkeit der „Pinfluencer“vorausgesetzt.

Quelle: horizont.net

4. Nach Instagram plant auch TikTok bezahlte Abonnements

Im Social Web galt lange Zeit: Wer Inhalte von Influencern konsumiert, zahlt dafür lediglich mit seiner Aufmerksamkeit. Das könnte bald vorbei sein. Unmittelbar nach Instagram kündigte nun auch TikTok an, demnächst Bezahl-Abonnements für populäre Content-Creator anzubieten. Diese hätten dann – neben Werbekooperationen – eine weitere Möglichkeit, ihre Inhalte zu monetarisieren. Dass User durchaus bereit sind, für exklusive Inhalte zu zahlen, machen Plattformen wie YouTube und Twitch bereits vor.

Quelle: onlinemarketing.de

5. Finanzdienstleister: Jetzt nur nicht den Anschluss verlieren

Geldanlage? Darum kümmern sich immer mehr junge Menschen lieber selbst – ohne den Umweg über einen Finanzdienstleister. Den Anstoß dazu geben oft sogenannte Finfluencer. In den sozialen Netzwerken zeigen sie unterhaltsam und auf Augenhöhe, dass finanzielle Vorsorge kein Hexenwerk ist. Für Finanzdienstleister ist dies eine ernstzunehmende Bedrohung. Darum heißt es jetzt für die Branche: Aufwachen und die Präsenz im digitalen Raum verstärken.

Quelle: asscompact.de

6. Umfrage: Welche Webinar-Themen wünschen Sie sich?

Auch für dieses Jahr haben wir wieder acht Webinare geplant – und Sie dürfen mitentscheiden, worum es darin gehen soll. Unsere Webinare sind reine Informationsveranstaltungen, die zu festen Terminen online stattfinden. Jedes Webinar wird von einem spannenden Gast-Speaker geleitet, der fachkundig in sein Thema einführt und Ihre persönlichen Fragen beantwortet. Damit wir die Themen passend zu Ihrem Bedarf planen können, bitten wir Sie, an unserer kurzen Umfrage teilzunehmen. Sie dauert nur zwei Minuten – vielen Dank vorab!

Zur Umfrage

Lassen Sie uns sprechen!

Sie möchten Ihre Influencer Marketing-Strategie für 2022 mit einem Experten diskutieren und sich neue Impulse für die Strategie- und Budgetplanung holen? Unser Expertenteam berät Sie gerne!

jetzt Kostenlos beraten lassen