Influencer Marketing für Autohäuser

Es gibt wenige Produkte, bei denen Emotionalität im Vertrieb eine derart große Rolle spielt wie beim Kauf eines Autos. Nicht umsonst heißt es: das Auto ist des Deutschen liebstes Kind. Social-Media- und insbesondere Influencer-Marketing eignen sich also hervorragend, um den KFZ-Vertrieb auf ein nächstes Level zu heben. Leider ist von einer solchen Umsetzung in der Realität nicht viel zu sehen. Es wird auf alte Werbeinstrumente wie Print-Anzeigen, Plakatwerbung oder Schaltungen im Radio vertraut. Interessante Käuferschichten nutzen Drucke oder das Radio jedoch deutlich weniger als noch vor ein paar Jahren und die Aufmerksamkeit sinkt stetig. Außerdem kann über veraltete Werbeinstrumente nicht nachvollzogen werden, wie Käufer auf die Marke aufmerksam wurden und ein Dialog kann ebenfalls nicht stattfinden. Hier herrscht also keine Möglichkeit des Lead- oder Conversiontrackings. Deswegen möchten wir Ihnen in diesem Beitrag einfache Schritte aufzeigen, die mittels Social-Media-Marketing Ihre Abschlussquote messbar erhöhen.

1. Virtuelle Produktvorstellung im Autohaus

Ihre Verkäufer können die ausgestellten Modelle hervorragend präsentieren, wenn Kaufinteressierte vor Ort sind? Warum nutzen Sie dann nicht die Möglichkeit, auch all jene anzusprechen, die sich zwar in der Zielgruppe befinden, jedoch nicht in Ihrem Autohaus vorbeischauen? Ausgewählte und zur Marke passende Influencer können entsprechende Modelle in Ihrem Ausstellungsraum zeigen und dessen Funktionen erklären. Auch Ihre kompetenten Verkäufer werden einbezogen, sodass fachmännische Informationen direkt an Interessierte weitergegeben werden. Über Instagram Livestreams z. B. ist eine direkte Interaktion mit Followern der Influencer möglich. So können Fragen direkt von Ihren Kundenberatern im Livestream beantwortet werden. Im Nachgang können ausgewählte Videosequenzen als Instagram Story für einen späteren Aufruf bereitgestellt werden. So profitiert Ihr Unternehmen langfristig von einer Zusammenarbeit mit Influencern.

2. Testdrive durch Influencer

Im Showroom lässt sich bereits vieles erklären und darstellen. Ein intensives Produkterlebnis entsteht jedoch erst bei einem mehrstündigen Einsatz des Fahrzeugs. Hierzu erhalten sorgfältig ausgewählte Influencer einen Wagen für zwei bis drei Tage. Üblicherweise geschieht das am Wochenende. Durch die unterschiedlichen Einsatzszenarien entsteht ein noch realistischeres Bild und die User können sich entsprechend intensiver mit dem Produkt auseinandersetzen. Wie ist die Handhabung während zu erledigender Einkäufe oder beim Absetzen der Kinder an der Schule? Wie macht sich das Modell bei einem Wochenendtrip und wie smart führt es mich durch vielbefahrene Stadtteile? Antworten auf diese und ähnliche Fragen werden während des Produkttests beantwortet und in Social-Media-Kanälen dokumentiert. Features und Funktionen, die herausgearbeitet werden sollen, werden dem Influencer im Vorfeld gebrieft und bei der Fahrzeugübergabe erneut besprochen. So werden Usern in den sozialen Medien genau die Eigenschaften vorgestellt, die ein Modell einzigartig machen und gleichzeitig darauf verwiesen, wo sie bei ernstem Kaufinteresse eine Testfahrt anfragen können.

3. Mit Paid Media Amplification direkt in Ihre Wunschzielgruppe

Wenn Sie bereits mit Influencern zusammenarbeiten, sollten Sie ebenfalls daran arbeiten, Reichweite aufzubauen, die ohne Streuverluste direkt an Ihre Zielgruppe kommuniziert. Eine Kooperation mit Influencern stellt hochwertige Inhalte und Produkteindrücke sicher, allerdings reicht es nicht aus, diese lediglich organisch an Follower des Influencers zu teilen. Viel entscheidender ist es, diese generierten Inhalte über die Accounts der Influencer an eine spezifische – nämlich Ihre – Zielgruppe zu bringen. Das funktioniert mittels Paid Media Amplification. Hierdurch ist es möglich, die von den Influencern produzierten Inhalte exakt in Ihrer Wunschzielgruppe und auch regional stark begrenzt zu positionieren. Somit kann sichergestellt werden, dass Content ohne Streuverluste direkt an potenzielle Käufer gelangt. Außerdem ermöglichen Tools zur Paid Media Amplification eine Überwachung und Analyse der Performance eines Beitrags. So kann im Nachgang evaluiert werden, welche Beiträge besonders erfolgreich waren, um zukünftig weitere Kampagnen derselben Art zu initiieren. Das Interesse der Zielgruppe, ein positives Image Ihrer Marke sowie tatsächliche Verkäufe vor Ort können so langfristig gesteigert werden.

4. Optimierung des Kampagnensetups

Autohäuser leben vom persönlichen Kundenkontakt. Dieser sollte jedoch nicht nur vor Ort stattfinden. Außerhalb der geschlossenen Räume sollte ebenfalls an die Zielgruppe herangetreten und Möglichkeit zum Dialog geboten werden. Wenn Beiträge beispielsweise über Paid Media Amplification beworben und an relevante User herangetragen werden, lohnt es sich, auch an den Leads der Kampagne zu arbeiten. So sollte Ihre Website z. B. ein Anfrageformular aufweisen, über welches man sich für eine Probefahrt anmelden kann oder einen interaktiven Terminkalender anzeigen, über den man sich für ein Telefonat oder ein Beratungsgespräch vor Ort anmelden kann. Sind diese Grundvoraussetzungen geschaffen, kann eine Zusammenarbeit mit Influencern noch erfolgreicher werden, da User sofort auf Ihre Seite weitergeleitet werden und sämtliche Barrieren, z. B. zur Vereinbarung eines Termins, aus dem Weg geschafft wurden.

Mit dem richtigen Partner von der Konkurrenz abheben

Da die Mehrheit des KFZ Vertriebs noch sehr konservativ aufgestellt ist und viele Autohäuser Social-Media- und Influencer-Marketing nicht nutzen, können Sie sich mit ebensolchen Tools von der Konkurrenz abheben. Lassen Sie uns gemeinsam prüfen, wie wir Ihnen mit maßgeschneidertem Influencer Marketing einen großzügigen Zustrom neuer potentieller Kunden und Interessenten verschaffen können. Unter https://influenceme.de/termin können Sie sich direkt einen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch buchen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.