Influencer-Marketing für Hotels

Die meisten Influencer-Marketing-Aktionen werden von Konsumherstellern zur Steigerung der Markenbekanntheit, auch Branding genannt, initiiert. Influencer-Marketing eignet sich aber auch hervorragend für die Hotellerie und Gastronomie. So können Reisende vorab einen Eindruck von den Räumlichkeiten und der Atmosphäre gewinnen. Außerdem werden Unterkünfte und Restaurants attraktiver für die Zielgruppe, wenn Meinungsmacher bereits vor Ort waren und gute Bewertungen abgeben.

Was ist Influencer Marketing?

Influencer werden genutzt, um das eigene Produkt zu bewerben. Das heißt, dass die Reichweite, die sich der Meinungsmacher über viele Jahre hinweg online und in den sozialen Medien aufgebaut hat, für das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung genutzt werden kann. Ziel ist es dabei, auf Grundlage des Vertrauens der jeweiligen Zielgruppe zu den Influencern die Wertigkeit und Glaubwürdigkeit der eigenen Marke zu steigern.

Als Autorität, Vorbild oder Sympathieträger hat die Meinung der Influencer deutlich mehr Wirkungskraft als das herkömmliche Empfehlungsmarketing. Sie empfehlen Produkte ohne Werbeversprechen und auf Grundlage ihrer eigenen Erfahrung und Überzeugungen. Auch Storytelling spielt hierbei eine große Rolle, da jeder Influencer seine eigene Geschichte um das Produkt herum aufbaut. Vor allem Videos – in der Hotelbranche z. B. über die letzte Reise mit individuellen Tipps und Hotspots – spiegeln dies wider.

Die Suche nach dem Richtigen

„Eines der wichtigsten Kriterien für eine Zusammenarbeit ist die Authentizität – Mensch und Marke müssen zusammenpassen. Was nicht zu uns passt, lehnen wir ab“- so Thomas Lidner, Marketing- Direktor im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg. Und da liegt er ganz richtig. Denn, wenn ein Influencer nicht zum eigenen Image passt, wird die Zielgruppe schnell misstrauisch und das Hotel wird als wenig vertrauenswürdig in Erinnerung behalten.

Um den passenden Influencer zu finden, sollten vorab die eigene Zielgruppe sowie Werte des Hotels herausgearbeitet werden. Dabei können folgende Fragen helfen, eine Strategie und einen Rahmen für das Influencer-Marketing festzulegen:

  • Wer sind die Meinungsbildner der Zielgruppe?
  • Würde diese Person tatsächlich mein Hotel besuchen?
  • Hat diese Person, die gleichen oder zumindest ähnliche Werte wie mein Hotel?
  • Passt diese Person zu meinem Image und meiner Marke?

Bei der Wahl des Influencers sollte außerdem beachtet werden, dass eine große Reichweite nicht gleich mit einem größeren Erfolg einhergeht. Manchmal lohnt es sich sogar, kleine Influencer auszuwählen, um ganz nah an die Zielgruppe heranzutreten. Bei der Auswahl eines Influencers können folgende Kriterien hilfreich werden:

  • Einfluss und Bindung des Influencers zur Community
  • Regelmäßigkeit der Posts
  • Qualität des Contents mit Berücksichtigung des Mehrwerts
  • Engagement – wie interagiert die Community mit den Posts? (z. B. durch Kommentare einzusehen)

Erfolgskontrolle ist das A und O

Um den Erfolg einer Influencer-Kampagne messen zu können, gehört die Auswertung von Key Performance Indicators, kurz KPI’s, dazu. Anhand dessen kann gemessen werden, wie häufig User mit eigenen Inhalten interagieren und wie diese Zahlen mit den generierten Verkäufen verknüpft werden können. Außerdem kann so die Zielgruppe rückwirkend analysiert werden und zukünftige Posts und Zusammenarbeiten können daran ausgerichtet werden.

Die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten Kampagne für ein Hotel können sich sehen lassen: Anhand von insgesamt 5 Postings auf Instagram wurde eine Reichweite von 240.000 Kontakten erzielt. Zudem generierten die Posts 22.500 Engagements (z. B. Kommentare oder Klicks) und eine Posting Engagement Rate von 10,95 %. Die insgesamt 40 Stories dreier Influencer zählten 9.296 Views sowie 2.507 Klicks auf den Instagram Account des Hotels. Ebenfalls hervorzuheben ist die Story Engagement Rate von 7,19 %.

Die Zahlen sprechen für sich und verdeutlichen sehr schön, wie viele Menschen aus der Zielgruppe via Influencer-Marketing erreicht werden können und welch hohen Einfluss Influencer haben. Durch die InfluenceME-Media-Boost-Amplification lässt sich der Erfolg von Influencer Inhalten zusätzlich steigern. Ohne zusätzliche Kosten kann so die organische Reichweite erhöht werden.

Wie erfolgreiches Influencer-Marketing für Hotels funktioniert

Neben der richtigen Auswahl des Influencers und einer regelmäßigen Erfolgsmessung ist eine genauestens definierte Zielsetzung und Strategie wichtig. Die Steigerung von Umsätzen, Buchungen oder der allgemeinen Sichtbarkeit im Netz erfordert verschiedene Handlungsansätze. Vor allem in Sachen Influencer-Marketing in der Hotel Branche können Zusammenarbeiten zunehmend professionalisiert werden, da viele Hotels die Chancen, die Influencer-Marketing bereithält, noch nicht erkannt oder vollständig ausgeschöpft haben. Einen Influencer-Marketing-Experten an der Hand zu haben, kann dabei zu einem erfolgreichen Start oder einer Erfolgssteigerung der bisherigen Influencer-Marketing-Ergebnisse verhelfen.

Damit Sie noch heute erste Influencer-Schritte für Ihr Hotel gehen zu können, haben wir Ihnen ein paar Ideen und Anreize aufgelistet:

  • Bereits erhaltene Influencer-Anfragen zentral sammeln und bewerten:Mittels unserer Widget-Technologie, die über eine kleine Microsite funktioniert, können Anfragen von interessierten Influencern zentral im System gespeichert und so auch schnell verifiziert werden. Diese Microsite könnte beispielsweise ganz einfach über einen Butten auf der Website, der „Influencer werden“ genannt wird, eingebunden werden. Anfragen per E-Mail, Telefonhotline oder Social-Media bleiben so aus. Diese Kanäle stehen dann wieder voll für Ihre Kunden zur Verfügung. Aus den Influencer Anmeldungen können schnell und einfach passende Influencer selektiert werden.
  • Storytelling und tiefe Einblicke: Influencer eignen sich hervorragend, um das Reiseerlebnis emotional aufzuladen. Folgende drei Säulen sollten bedient werden:
    • Buchungserlebnis: Präsentation der Website und des Buchungsvorgangs. Der Influencer zeigt, wie er sich auf der Hotelwebsite über die Angebote informiert und die Buchung digital abwickelt. Hier können gezielt besondere Angebote, Packages etc. eingearbeitet werden.
    • Ankunft an der Destination: Präsentation der Ankunft / Empfang am Hotel per InstagramStory oder IGTV. Ein zusätzlicher Post unterstreicht das ganze emotional und ist die Basis für die spätere PayedMediaAmplification
    • Persönliche Bewertung und Fazit: Nach Abschluss der Reise gibt der Influencer seine persönliche Bewertung als Story ab und veröffentlicht als Post ein abschießendes Bild.
  • PayedMediaAmplification: Ohne zusätzliche Media geht es nicht. Mit der InfluencerMe PayedMediaAmplification werden die Posting-Inhalte der Influencer zusätzlich in der Wunschzielgruppe beworben. Hier kann gezielt auf KPIs wie Sales, Angebotsanfragen oder Newsletteranmeldungen optimiert werden. Auch kann der PayedMedia-Part deutlich länger als die eigentliche organische Kampagne laufen.

Neugierig? Lassen Sie uns sprechen:

Sie sind Hotelier oder für das Marketing eines Hotels oder einer Destination verantwortlich? Dann haben wir hoffentlich Ihre Neugierde für ein kostenloses Beratungsgespräch geweckt.

>>> Kostenloses Beratungsgespräch buchen <<<